Nachlese 2013

 

Dezember 2013

 

2013 nl12013 nl2Wie jedes Jahr lud die Königlich-Dänische Botschaft zu einem Weihnachtskonzert ein. Aus Anlass des Theophil Hansen Gedenkjahres (200. Geburtstag) wurde diese Veranstaltung in der evangelischen Gustav Adolf Kirche in der Gumpendorfer Straße abgehalten. Frau Botschafterin Liselotte Plesner begrüßte die Gäste und erzählte auch von ihrer Tätigkeit, bei der sie neben der diplomatischen Vertretung Dänemarks in Österreich auch ihre Heimat in Mazedonien zu vertreten hat. Zusätzlich präsentiert sie Dänemark auch noch in fünf weltweiten Organisationen, wie z.B. bei der OSCE und der IAAA.

Die Musikerinnen Therese Andersen und Frederike Kampmann sowie der bereits in Österreich und auch weltweit bekannte Dirigent und Musiker Niels Muus, ließen nordische Klänge und dänische Weihnachtslieder erklingen.

 

 

Als Weihnachtsveranstaltung der besonderen Art ist es gelungen, ein Gambenkonsort und die dänische Mezzosopranistin Birte Dalbauer Stokkebæk zu engagieren.

 

Weihnachtsmelodien, ua von E.F. Weyse, wurden geboten.

 

An diesem Abend durften wir die Generalsekretärin von Danes World Wide, Frau Anne Marie Dalgaard, in unserer Mitte begrüßen.  

Aber auch Vertreter von anderen Freundschaftsgesellschaften und aus dem Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten sowie natürlich viele Mitglieder unserer Gesellschaft waren anwesend.

 

 

 

 

 

2013 nl1

November 2013

 

„Ganslessen"

im Schutzhaus am Neugebäude

Das Essen übertraf unsere Erwartungen. Ein gut gebratenes und geschmackvolles Gansl mit den üblichen Beilagen verbreitete gute Stimmung unter unseren Mitgliedern.

 

 

Events in Payerbach  

Durch den Besuch des Hørsholm Kor in Payerbach entstanden gute Kontakte mit einigen Gemeinderäten und dem Bürgermeister. Folge davon war eine Einladung zur Eröffnung einer EU Bibliothek und dem Stützunkt „EU-direkt“ in Payerbach. 

Anwesend waren unter anderem Bürgermeister Eduard Rettenbacher, EU-Gemeinderat Michael Eder, Persönlichkeiten des Landes NÖ und der österreichischen EU-Vertretungen, sowie Frau Mag. Barbara Schwarz, Landesrätin für Bildung, Familie, Soziales und EU-Fragen. Frau Mag. Schwarz eröffnete schlussendlich die dritte Informationsstelle für EU-Fragen in NÖ. Der Leiter des Europe Direct“-Informationszentrums des Landes Niederösterreich, Dr. Wolfgang Traußnig, hofft auf eine enge Zusammenarbeit mit den Bürgern.

  

Führung durch den sogenannten Narrenturm  

Der Verein der Freunde der pathologisch-anatomischen Museen Österreichs bieten der historischen Einrichtung für psychisch kranke Menschen aufschlussreiche Führungen an. An Hand von Präparaten wurden uns diverse Krankheitsymptome gezeigt, aber auch frühere Behandlungen – je nach Wissensstand der Medizin erklärt.  

Eine Tafel verweist auf den dänischen Medizinnobelpreisträger Niels Ryberg Finsen, geboren 1860 auf den Færøern und 1904 in Dänemark verstorben. Er erhielt 1903 den Nobelpreis für Medizin „in Anerkennung seines Beitrags zur Behandlung von Krankheiten, insbesondere von Lupus vulgaris, mittels konzentrierter Lichtstrahlen, durch die er der medizinischen Wissenschaft einen neuen Weg erschloss“. (Anmerkung: Lupus vulgaris, deutsch: Hauttuberkulose, eine seltene Form der Tuberkulose)  

Bei dieser Gelegenheit darf ich zur Erinnerung alle Dänen anführen, die den Nobelpreis für Medizin erhielten.  

1920: Schack August Steenberg Krogh (1874 – 1949) „Für die Entdeckung des kapillarmotorischen Regulationsmechanismus“  

1926: Johannes Fibiger (1867 – 1928) „Für seine Entdeckung des Spiropterakarzinoms“  

1943: Henrik Dam (1895 – 1976) Entdeckung des Vitamins K  

1984: Niels Kaj Jeme (1911 – 1994) für Theorien über den spezifischen Aufbau und die Steuerung des Immunsystems und für die Entdeckung des Prinzips der Produktion von monoklonalen Antikörpern verliehen.

 

„Musik in der Praxis"

 

Descented from Heaven - „Süße Melancholie aus England"

 

Vorgetragen vom Ensemble 'Compagnia de musici' mit

 

Birte Dalbauer-Stokkebæk, Mezzosopran

 

Karin Heinisch, Blockflöte

 

Friedrich Harasleben, Blockflöte

 

Bernhard Vass, Viola da Gamba

 

gab es englische und italienische Vokal- und Instrumentalmusik aus Früh- und Hochbarock von Henry Purcell, Thomas Morley, William Lawes, John Hilton, Matthew Locke, John Dowland und Giovanni Felice Sances zu hören.

 

 

Oktober 2013

 

Grete Stener Eriksen wurde anlässlich ihres Wien-Besuchs (gemeinsam mit dem Hørsholm Kor) zum Ehrenmitglied der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft ernannt. Für diese Ehrung bedankt sich Grete Stener Eriksen mit diesem Schreiben: 

Kokkedal, den 22. oktober 2013

... "Det er med stor glæde og stolthed, at jeg har modtaget æresmedalje og er blevet æresmedlem af Østrigsk Dansk Selskab. Jeg blev meget overrasket, da Franz under Hørsholm-Korets koncert med Conventus Musicus i Wien i slutningen af september overrakte mig medaljen.  En stor tak – jeg føler mig meget beæret. Blot ville jeg ønske, at min mor, Elisabeth Keutmann, havde levet; hun ville have været meget stolt. Mor gjorde
et stort arbejde i Danmark for at samle Wienerbørn efter 1. verdenskrig, og det lykkedes også. Mor selv mistede aldrig forbindelsen med sin wienerfamilie, og derfor har jeg siden barn tilbragt mange sommerferier i Wien og lærte på den måde også min "ægte" familie at kende.
Jeg har stadig forbindelse med kusiner og fætre og disses børn, og det er til gensidig glæde.

Jeg føler mig meget knyttet til Østrig og tilbringer mange ferie dér; sidst i juli måned, hvor vi havde en skøn ferie i Brandnertal i Vorarlberg. Wien vil jeg meget gerne besøge mindst én gang om året." ...

 

 

Mädchenchor aus Dänemark

 

2013 nl12013 nl2Mitglieder des Skovlunde Kirke Pigekorets zusammen mit

Mitgliedern des Mädchenchors der Smørum Kirche traten in Wien als SKOVLUNDE/SMØRUM KIRKERS PIGEKOR auf. 

 

 

12. Oktober:

Besichtigung des Wiener Musikvereins, vor allem des Goldenen Saales. Hier konnten die Mädchen ein Lied singen, bestimmt ein Erlebnis das in Erinnerung bleibt!

  • 2013 nl4Konzert in der Christ-König-Kirche am Vogelweidplatz, 1150 Wien. Ein dänisches Ehepaar hatte zu diesem Konzert eine besondere Beziehung: Nach der Hochzeitsreise vor 50 Jahren mit Wien als Ziel, wurde auch die Silberne Hochzeit hier gefeiert. Diesmal sang die Enkeltochter im Chor mit und das Paar feierte die Goldene Hochzeit hier in Wien. Die gesanglichen Leistungen der jungen Sängerinnen waren sehr bemerkenswert und vom Publikum mit viel Applaus bedankt. 

13. Oktober: 

Musikalische Gestaltung des Gottesdienstes in der Gustav Adolf Kirche Gumpendorfer Straße 129, 1060 Wien. Sehr viel Lob gab es von der Kantorin und den Kirchenbesuchern.

Auf Wunsch der Chordamen war der Besuch des Hauses der Musik der nächste Programmpunkt. Vor allem der Raum in dem man die Wiener Philharmoniker dirigieren konnte fand großen Anklang. Beendet wurde dieser Besuch im Foyer mit einer kleinen gesanglichen Darbietung.

Mit einem Besuch im Prater und einer Fahrt mit dem Riesenrad endete dieser Tag. 

14. Oktober:2013 nl6

Der Tag begann mit einer Führung in der Wiener Staatsoper. Erstaunt waren die Damen, dass hier 900 Personen angestellt sind. Beeindruckt haben auch die Räumlichkeiten, die durch den Krieg nicht beschädigt waren und noch im Originalzustand erhalten sind. 

Abends wurde in der Kapuziner Kirche, Tegetthofstrasse 2, 1010 Wien, mit dem Kinderchor ORGELPFEIFEN aus Wien ein Konzert gegeben. Die Mönche des Kapuziner Klosters, allen voran Bruder Karl Martin, betreute die Gäste und führte sie auch in die Kaisergruft. Die Kirche war bis zum letzten Platz besetzt. Sowohl die Darbietungen der Wiener ORGELPFEIFEN als auch die der Mädchen aus Dänemark haben zu einem exzellenten Konzert beigetragen.

Gemeinsam haben die beiden Chöre als Abschluss das südafrikanische Lied „Siyahamba" gesungen.

Ein besserer Beitrag zur internationalen Zusammenführung junger Menschen durch Musik konnte wohl kaum geboten werden.  

15. Oktober: 

2013 nl8Wanderung auf den Kahlenberg: 2013 nl9

Von Nussdorf über den Beethovengang (mit einer kurzen Rast beim Denkmal von Ludwig v. Beethoven), weiter durch die Wildgrube, vorbei an den herbstlich verfärbten Weingärten.  

Ein beeindruckender Blick vom Kahlenberg belohnte den Aufstieg. 

Weiterer Programmpunkt: Schönbrunn. Auf der 2013 nl10Schlosstreppe gaben die Musikerinnen ein paar Lieder zum Besten. Im Hotel gab es Wiener Schnitzel die nach einem langen Tag den Hunger stillten.

 

Als Dank für die Betreuung und Organisation in Wien bedankten sich unsere Gäste mit einem Wienerlied, welches in dänischer Sprache - dem Anlass entsprechend - etwas umgedichtet wurde. Der Dank geht auch an die Chorleiterinnen Frau Mie Korp Sloth, Frau Mette Lillig und Frau Heidi Buch. 

* Die bei diesem Artikel gezeigten Bilder wurden von Frau Simone Christine Thorsteinson zur Verfügung gestellt. 

16. Oktober: 

2013 nl112013 nl12Vor dem Abflug nach Dänemark war noch Zeit für einen Spaziergang durch den Stadtpark zum Johann-Strauß-Denkmal. Am Flughafen gab es noch ein Lied zum Abschied..

Die Österreichisch-Dänische Gesellschaft kann von einem sehr gelungenen Arrangement für diese Gruppe sprechen. Die Präsentation dänischer Kultur in Wien wird weiter eine der großen Aufgaben unserer Gesellschaft bleiben.

 

 

 

Theophil von Hansen

 

2013 nl13Letzte Veranstaltung im Jubiläumsjahr „200 Jahre Freiherr Theophilus von Hansen":

Führung in der von diesem großartigen dänischen Architekten erbauten Akademie der bildenden Künste, ua auch als Dank, dass unsere Gesellschaft das sehr gut gelungene Symposium zum 200. Geburtstag Theophil Hansens mit einem Beitrag gesponsert hat.2013 nl14

Führung unter der Leitung von Frau Doz. Dr. Cornelia Reiter durch die spezielle Theophil Hansen Ausstellung im Kupferstichkabinett. Hier sind auch die einzigen Originalzeichnungen aus dem Nachlass des großartigen Architekten zu sehen.

Danach übernahm Frau Dr. Martina Fleischer die weitere Betreuung und begleitete die Teilnehmer/innen durch die großartige Gemäldegalerie, gab Erläuterungen zu Künstlern und Gemälden und führte zum Glanzstück der Galerie, dem Weltgerichtstriptychon von Hieronymus Bosch.

Schlussendlich wurden die Mitglieder der Österreichisch Dänischen Gesellschaft von Frau Univ. Doz. Dr. Beatrix Bastl, der Leiterin der Universitätsbibliothek und gleichzeitig Organisatorin des im Juni abgehaltenen Symposiums „200 Jahre Theophil Hansen", begrüßt. Hier in der Bibliothek konnten wir die sehr beeindruckenden Ausführungen bezüglich der Ausstattung der Räume (Deckenmalereien, Schränke, Schreibtisch, Sitzgelegenheiten) durch den Architekten sehen.

 

Partnerschaft

 

2013 nl15Der Festakt anlässlich der Partnerschaftsbegründung zwischen dem Dachverband PaN und dem Streitkräfteführungskommando im Inneren Burghof am Freitag dem 25. Oktober begann mit der Intonierung der
österreichischen Bundeshymne und dem Fahnenapell.

Beteiligt waren das Musikkorps der Gardemusik, eine Abteilung der Garde und des Streitkräfteführungskommandos.

 

Der Kommandant der Streitkräfte des österreichischen Bundesheeres, Generalleutnant Franz Reißner, sowie der Präsident des Dachverbandes, Dr. Oskar Wawra, unterzeichneten die Partnerschaftsurkunden und hielten kurze Ansprachen. Der Präsident des Bundesrates, Herr Reinhard Todt, hielt als Ehrenpräsident des Dachverbandes ebenfalls eine Rede.

 

Auf Wunsch des Dachverbandes PaN - Partner aller Nationen - kamen einige Mitglieder der Gesellschaften in den Landestrachten.

2013 nl162013 nl172013 nl18Wie zB von der Österreichisch Nepalesischen Gesellschaft Frau Vizepräsidentin Mag.a Sheela STEINER, von der Österreichisch Indischen Gesellschaft die Präsidentin Frau Prof. Dr. Radha ANJALI, von der Österreichisch Bosnien-Herzegowina Gesellschaft Herrn Oberst i.R. Wolfgang Wildberger und von der Österreichisch Dänischen Gesellschaft der Präsident Franz Haberhauer.2013 nl19

 

 

 

 

 

 

 

 September 2013

 

 

Zwei dänische Stimmen in Wien:

 

2013 nl1   Der Bariton Bo SKOVHUS

   in der Oper „The Rake's Progress" von Igor Strawinsky

   als Nick Shadow im Theater an der Wien.

 

 

2013 nl2   Der Bariton Frank Morten LARSEN

   als sehr schauriger Barbier „Sweeney Todd" an der Volksoper.

   Die weiteren Termine dieser Aufführung:

   5., 12. und 18. Oktober, 6., 8., und 13. Jänner 2014; sowie 3. und 9. Februar 2014.

 

Wanderung

 

 durch die 

 Johannesbachklamm

 bei Würflach.


 Wetterbedingt war nur

 eine kleine Gruppe

 unterwegs. Route: „Dürenbergweg",

 vorbei an der Ruine Schrattenstein, kurze Rast

 beim Gasthaus „Zum alten Schlossteich".

 Beendet wurde die Wanderung mit dem eigentlichen

 Weg durch die Johannesbachklamm.

 

 

Mitglieder des Hørsholm Korets in Wien

 

26. 9.:

Am Abend des ersten Tages gab es ein gemeinsames Konzert mit dem Wiener Chor Conventus Musicus in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis 15 im Festsaal der Bezirksvorstehung Rudolfsheim/Fünfhaus.

 

Die dänischen Sängerinnen und Sänger brachten einen Querschnitt durch die dänische, der Wiener Chor durch österreichische Chorliteratur zu Gehör.

 

 

Bei einem kleinen Festakt wurde anschließend Frau Grete Stener Eriksen zum Ehrenmitglied der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft ernannt. Sie ist die Tochter der Präsidentin des Wiener Clubs in Kopenhagen - Frau Elisabeth Keutmann. Diese war Repräsentantin der Wiener Kinder der ersten Generation und verstarb im Juli 2010 in Dänemark (in ihrem 98sten Lebensjahr)

 

 

 

27. 9.:

Am zweiten Tag trat der Hørsholm Kor im Rahmen der Veranstaltung „Der Norden lädt ein", im Haus der Begegnung (1190 Wien, Gatterburggasse) für Dänemark auf. Gastland war dieses Jahr Rumänien, vertreten durch die Pianistin Frau RALUCA STIRBAT. Sie gründete 2011 die Internationale George Enescu Gesellschaft in Wien und wurde im März 2013 vom Innenministerium der Republik Österreich zur Integrationsbotschafterin ernannt.

 

 

28.9.:

Mit der Seilbahn wurden die Mitglieder des Chores, begleitet von Mitgliedern unserer Gesellschaft, zur Bergstation der Raxalpe gebracht.

Gewandert wurde bis zum Ottohaus.

Vor der Talfahrt gab der Chor bei der Bergstation ein kurzes Konzert – vermutlich das erste Konzert eines dänischen Chores in 1540 Meter Seehöhe. Ein Konzert im Ort Payerbach beendete diesen Tag.

 

 

 

29. 9.:

Der Hørsholm Kor gestaltete im Stift Göttweig das sonntägliche Hochamt.

Anschließend konnten die Sängerinnen und Sänger Sehenswürdigkeiten des Stiftes bewundern, vor allem das sehr berühmte Fresko von Paul Troger in der Kaiserstiege.

Der Nachmittag brachte noch einen Besuch in Dürnstein mit anschließendem Heurigenbesuch.

 

 

30. 9.:

Abschiedsabend im Marchfelder Hof, Deutsch Wagram.

Dankesworte in dänischer und österreichische Sprache wurden gesprochen und schlussendlich der Chor Conventus Musicus (mit Unterstützung der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft) nach Dänemark eingeladen.

 

 

 

 

 

Juli/August 2013 

 

 

Herr Botschafter Torben Brylle hat mit Ende Juli

seine Tätigkeit  in Wien beendet.

Für sein Verständnis und seine Unterstützung unserer Arbeit

sei ihm hier nochmals der Dank der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft ausgesprochen.

Für seine weitere Tätigkeit

an der Königlich-Dänischen Botschaft in Oslo

wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.

 

 

 

  

Dafür dürfen wir

Frau Botschafterin Liselotte Kjærsgaard Plesner

ein herzliches Willkommen

- „hjertelig velkommen“ - in Wien bieten.

 

Sie hat mit 1. August 2013 die Aufgabe übernommen,

ihre Heimat hier in Österreich zu vertreten.

Die Österreichisch-Dänische Gesellschaft freut sich auf eine erfolgreiche und harmonische Zusammenarbeit.

 

 

 

  

Leider sind in den letzten Wochen zwei langjährige Mitglieder unserer Gesellschaft für immer von uns gegangen.

 

 

So verstarb unser ältestes Mitglied,

 

Frau Franziska MANDL,

 

geboren am 5. September 1908,

 

am 7. August 2013.

 

Frau MANDL war bis zuletzt an den Aktivitäten unserer Gesellschaft interessiert.

  

 

Am Dienstag, 20, August 2013, verstarb Frau Sonja TRIKALITIS in ihrem Haus in Klosterneuburg-Kierling.  

 

 

Juni 2013

Symposium - Theophil Hansen

Das Symposium zum 200. Geburtstag von Theophil Hansen in der Bibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien stand unter dem energiegeladenen Einsatz der Leiterin dieser Bibliothek, Frau Univ. Doz. Dr. Beatrix Bastl, und ihren MitarbeiterInnen. Referenten aus Dänemark, wie Mette Bligaard und Patrick Kragel und waren eingeladen um über die vielen Details der Arbeit von Theophil Hansen zu sprechen. 

 

  

Alle Foto vom Hansen Symposium: Dr. Eva Schober 

Den Ehrenschutz dieser Veranstaltung übernahm der königlich-dänische Botschafter Torben Brylle. Die Österreichisch-Dänische Gesellschaft hat auf Ansuchen von Frau Univ. Doz. Dr. Beatrix Bastl dieses Symposium im Rahmen der gesellschaftlichen Möglichkeiten finanziell unterstützt. Selbstverständlich wurden auch unsere Mitglieder zur Teilnahme an dieser Veranstaltung eingeladen.

       

 

Resümierend darf gesagt werden, dass man mit dieser Veranstaltung das Wirken des dänischen Architekten in Wien wieder mehr ins Bewusstsein bringen konnte. Die Referenten bewiesen mit ihren gut vor- und aufbereiteten Beiträgen mehr als deutlich, dass sie sich mit einem der bedeutendsten Ringstraßenarchitekten sehr intensiv auseinander gesetzt haben. 

 

Gottes Gaukler

 

Die zweite Aufführung des

Musical-Oratoriums

in der Breitenfelder Kirche

im 8. Bezirk

war ebenfalls ein großer Erfolg. 

 

 

       

Die Präsentation des Werkes ist bei den vielen Zuhörern sehr gut angekommen.

Bei der Begrüßung – vor Beginn der Aufführung – wurde noch auf den dänischen Nationalfeiertag hingewiesen.

Auf Grund dieses großen Erfolgs ist geplant, dieses Werk im Oktober noch einmal in vollem Umfang zu präsentieren.

 

 

 

 

 

Sommersonnenwende

 

Die Teilnahme an der Busfahrt (organisiert von Frau Soile Schäfer, Generalsekretärin der Österreichisch-Finnischen Gesellschaft) zur Sommersonnenwende nach Weißenkirchen in der Wachau war für einige unserer Mitglieder ein besonderes Erlebnis.

     

 

          Nach Sonnenschein und Gewitter

          konnte man in den umliegenden

          Terrassen-Weingärten die Lichter erkennen,

          ebenso die großen Sonnwendfeuer

          auf manchen Bergspitzen und auch

          direkt am Ufer der Donau.

          Die stromabwärts fahrenden beleuchteten Donauschiffe 

          wurden überall mit Feuerwerken begrüßt.

      

 

 

Mai 2013

Am Tag der Eröffnung der 20sten  

Nordischen Filmwochen

sind viele Interessierte gekommen um sich die Filmproduktionen aus den skandinavischen und baltischen Ländern anzusehen. Der Eröffnungsfilm „Die Söhne des Nordens“ kam aus Norwegen. Herr Kristian Ødegaard, Gesandter an der königlich-norwegischen Botschaft eröffnete daher die diesjährigen Filmwochen.

 

 

  

Ebenfalls Tradition ist der

Kammermusikabend

 für die Kulturkommission Neubau in der Sala Terena der Landesverteidigungsakademie, mit dem Klavierquintett Wien. Yoko und Jörgen Fog sowie Albena Danailova und Robert Bauerstatter brachten Werke von Beethoven, Schubert und Brahms.

    

 Ein kultureller Höhepunkt war die Premiere des dänischen Musicaloratoriums

„GOTTES GAUKLER – Franz von Assisi“

Für die Mitglieder des Wiener Jugendchores war es eine vollkommen neue Erfahrung an einem szenischen Werk zu arbeiten und es kann gesagt werden, dass der Chor mit viel Energie und Einsatz diese Herausforderung gemeistert hat.

                

Künstlerischen Leitung: Frau Andrea Kreuziger 

Technische Betreuung: Frau Verena Paulhart 

 

Ehrengäste: 

- königlich-dänische Botschafter in Österreich Torben Brylle mit Gattin 

- leitende Personen der Musikschule und des Chorforums Wien 

- Susanne Knudsen, Autorin des Buches „Wienerbørn“  

- Tommy Jervidal, Komponist 

- Anders Barfoed, Choreograph der dänischen Uraufführung  

- Valther Troelsen der den Text ins Englische übersetzt hat 

- Chorleiter des Randers Bykorets 

- Mitglieder der Vokalgruppe Harperne 

- Bent Møller, der letzten Vorsitzende der dänisch-österreichischen Gesellschaft in Jütland 

- eine Vielzahl an Vorstandsmitgliedern des Dachverbandes PaN 

- der Guardian der Franziskaner in Wien 

- die Ehrenpräsidentin unserer Gesellschaft Ingrid Haimböck, die beiden Vizepräsidenten Peter Halvorsen und Dr. Erwin Kubesch und viele Mitglieder der österreichisch-dänischen Gesellschaft

                  

Alle Szenenfotos vom Musical Gottes Gaukler - copyright by www.nikolaikrinner.com

 

April 2013

Foto: Dea Olsen

 

Die Glückwünsche an Ihre Majestät

Königin Margrethe II. von Dänemark zu ihrem

Geburtstag

wurden im Namen unserer Mitglieder zeitgerecht abgesandt.

 

 

„TILLYKKE MED FØDSELSDAGEN DERES MAJESTÆT DRONNING MARGRETHE II”

 

  

Wanderung

Die Wanderung führte bei angenehmem Wetter von Hagenbrunn – vorbei an einigen Weinbaubetrieben – bergauf in Richtung Bisamberg und dann weiter nach Stammersdorf. Beim Heurigen "Zur Schildkrot" wurde die Wanderung beendet.

    

 

 

März 2013

 

Nordische Neuheit

FJORDLYS - Nordisch inspiriert, finden sich hier sehr schöne und auch praktische Gegenstände für den täglichen Gebrauch oder für den Festtagstisch. Man kann hier auch Tee oder Kaffee mit dänischen „Småkager“ genießen. Mag Annette Giendl führt mit weiblichem Charme dieses Lokal. 

Wo: 1070 Wien, Breite Gasse 9 

Öffnungszeiten:  

Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 13:30 Uhr und von15:00 bis 18:30 Uhr 

Samstag von 10 bis 16 Uhr.  

Weitere Informationen unter www.fjordlys.at. 

 

Sonntagsmatinee 

Unser Mitglied und Schauspieler Karl Pfeifer gestaltete mit seinem Schauspielerkollegen Christian Schreibmüller für unsere Gesellschaft eine sehr gelungene Sonntagsmatinee. Peter Halvorsen, 1. Vizepräsident, begrüßte die Sonntagsgäste und die Schauspieler. 

     

Nach den „Ausführungen“ der beiden Herren konnte man sich von der vorzüglichen Küche des Schutzhauses am Neugebäude überzeugen. Einem Wunsch auf Wiederholung wird bei der kommenden Programmgestaltung Rechnung getragen. 

 

Zentrale der Wiener Feuerwehr 

Beginn unseres Rundganges war das Museum der Wiener Berufsfeuerwehr im 1. Bezirk, Am Hof. Das Jahr 1686 wird als Gründungsjahr der Wiener Feuerwehr bezeichnet. Damals wurden im Brandfall Handwerker, vor allem Zimmerleute und Rauchfangkehrer, rekrutiert, die ansonsten der Stadt Wien für handwerkliche Arbeiten zur Verfügung standen.

        

Der heiligen Florians ist nicht nur der Schutzpatron der Feuerwehr, sondern unter anderem auch der Bierbrauer, Bäcker, Rauchfangkehrer und auch der Bundesländer Oberösterreich und Linz, sowie der Schmiede.  

In der Türmerstube zu St. Stephan beendete der letzte Türmer - nach 400jähriger Geschichte - am 31. Dezember 1955 seine Arbeit.

  

In der Einsatzzentrale werden alle Anrufe, die unter der Nummer 122 einlangen, auf die einzelnen Feuerwachen in Wien verteilt. Egal wo in Wien, innerhalb von 7 Minuten nach Eintreffen des Alarms ist die Feuerwehr vor Ort. 

 

Heurigenbesuch 

Wie bereits 2012 konnten wir uns beim Heurigen Frohner in Groß-Inzersdorf davon überzeugen, dass es Herrn Frohner wieder gelungen ist, einen sehr guten Tropfen zu keltern. Auch die Angebote der Küche sind nicht zu verachten. Dank zweier weiblicher Mitglieder unserer Gesellschaft, die den Nachmittag bei Wasser und Alkoholfreiem verbrachten, sind alle wieder gut und unbeschadet nach Hause gekommen.

 

 

 

Jänner 2013

 

 Eine erfreuliche große Zahl unserer Mitglieder, aber auch Gäste wollten bei dem traditionellen dänischen Event „NYTÅRSFROKOST“ dabei sein. Diesmal abgehalten im Schutzhaus am Neugebäude in 1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 289. 

Wir durften den neuen Vizepräsidenten von PaN, Herrn Prof. Mag. Dr. Hermann Mückler, mit Gattin begrüßen. PaN wird einige Aktivitäten zum Nutzen der bilateralen Gesellschaften setzen und die Zusammenarbeit fördern.  

Weitere Gäste: Herr Botschafter Dr. Max Pammer, geschäftsführender Vizepräsident der Österreichisch-Slowakischen Gesellschaft, mit Gattin, sowie von der Österreichisch-Portugiesischen Gesellschaft die Präsidentin Frau Gerlinde Weingärtner und den Generalsekretär Herrn Álvaro Blom Pinheiro Chagas, ebenfalls mit Gattin.  

Damit wurde unter Beweis gestellt, dass die Zusammenarbeit und die Freundschaft unter den bilateralen Freundschaftsgesellschaften einen immer größeren Stellenwert bekommt, der auch gepflegt wird.

Nytårsfrokost startete - wie üblich - mit einem ”sildebord“, einem Heringsbuffet (dänischer Hering in verschiedenen Marinaden). Danach waren Rotkraut, Kartoffeln und der typisch dänische Schweinsbraten – ribbensteg - sowie gebackener Fisch mit Remoulade am Buffet zu finden. Den Abschluss bildete ein geschmackvolles Käsebuffet. 

Dazwischen lasen Vizepräsident Peter Halvorsen und Präsident Haberhauer Auszüge aus der Neujahrsansprache Ihrer Majestät Königin Margrethe II von Dänemark vor.

 

 

Ein Anliegen unseres Präsidenten ist es, diesen Artikel von „orf.at“ allen Leserinnen und Lesern der Homepage zur Kenntnis zu bringen: 

Österreich weniger kinderfreundlich

 

Die Österreicher sehen ihr Land immer weniger kinderfreundlich. Österreich landete bei einer repräsentativen Umfrage der Stiftung für Zukunftsfragen in Hamburg unter zehn Länder nur an viertletzter Stelle.

31 Prozent der Bürger (2010: 39 Prozent) nehmen demnach Österreich als kinderfreundlich wahr. In Dänemark halten dagegen 90 von 100 Personen ihr Land für kinderfreundlich, hieß es in einer Aussendung der Stiftung.  

Dänemark in allen Bereichen top

11.000 Europäer ab 14 Jahren wurden in zehn Ländern für die Studie befragt. Das dänische Ergebnis überrascht Ulrich Reinhardt, den wissenschaftlichen Leiter der Stiftung, nicht: „Egal, ob man sich den Anteil von berufstätigen Frauen, die Quote von weiblichen Führungskräften, die Anzahl von Krippenplätzen oder die Möglichkeit, Beruf und Familie miteinander zu verbinden, anschaut - überall liegt Dänemark deutlich über dem europäischen Durchschnitt." Den zweiten Platz des Rankings belegte Spanien, das immerhin von der Hälfte seiner Bürger als kinderfreundlich eingeschätzt wird. In Deutschland ist nur jeder siebente mit der Kinderfreundlichkeit in der Gesellschaft zufrieden. Unzufriedenheit in Wien besonders groß

In Österreich zeige sich vor allem ein Gefälle zwischen Wien und dem Rest des Landes, so Reinhardt. In der Hauptstadt ist nur jeder Fünfte mit der Kinderfreundlichkeit zufrieden. Ebenso gering ist die Einschätzung bei Universitätsabsolventen, und auch das Alter der Befragten wirkt sich tendenziell negativ auf die Zufriedenheit aus. „Für Österreicher ist die Kinderfreundlichkeit im Alltag besonders wichtig. Diese beginnt mit einer Infrastruktur, die nicht nur auf Erwachsene, sondern auch auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern ausgerichtet ist, und einer Arbeitswelt, die die Vereinbarung von Beruf und Familie zulässt", betonte Reinhardt. Ebenso sei aber auch jeder einzelne Bürger gefordert, mehr Toleranz und Respekt aufzubringen.  

„Kinderlärm ist unsere Zukunftsmusik“

Bei Kinderfreundlichkeit geht es nach Auffassung von Reinhardt nicht allein um mehr Kindergartenplätze, Ganztagsschulen und staatliche finanzielle Förderung für Familien. „Kinderfreundlichkeit im Alltag umfasst auch Kleinigkeiten, von der Wurstscheibe beim Fleischer bis zum Nachbarn, der sich nicht gleich beschwert, wenn es nebenan einmal lauter zugeht“, sagte Reinhardt. Der Wissenschaftler mahnte angesichts niedriger Geburtenraten mehr Toleranz und Respekt ein: „Kinderlärm ist tatsächlich unsere Zukunftsmusik.“ Außerdem sprach er sich für eine Infrastruktur aus, die stärker auf die Bedürfnisse von Familien und Kindern eingeht, sowie eine Arbeitswelt, welche die Vereinbarung von Beruf und Familie zulässt. Damit begründete Reinhardt das Erfolgsmodell Dänemark. Neben dem hohen Emanzipationsgrad sei dort auch der hohe Stellenwert von Familien und deren gesellschaftliche Anerkennung ausschlaggebend für das kinderfreundliche Selbstbild.  

Events in Payerbach

 

Durch den Besuch des Hørsholm Kor in Payerbach entstanden gute Kontakte mit einigen Gemeinderäten und dem Bürgermeister. Folge davon war eine Einladung zur Eröffnung einer EU Bibliothek und dem Stützunkt „EU-direkt“ in Payerbach.

Anwesend waren unter anderem Bürgermeister Eduard Rettenbacher, EU-Gemeinderat Michael Eder, Persönlichkeiten des Landes NÖ und der österreichischen EU-Vertretungen, sowie Frau Mag. Barbara Schwarz, Landesrätin für Bildung, Familie, Soziales und EU-Fragen. Frau Mag. Schwarz eröffnete schlussendlich die dritte Informationsstelle für EU-Fragen in NÖ. Der Leiter des Europe Direct“-Informationszentrums des Landes Niederösterreich, Dr. Wolfgang Traußnig, hofft auf eine enge Zusammenarbeit mit den Bürgern.

 

Nachlese 2012

Dezember 2012

Haschahof 

 

An zwei Sonntagen waren wir mit einem Adventstand auf diesem Biobauernhof vertreten. Angeboten haben wir „Gløgg“ und „æbleskiver”, aber auch dänischen Weihnachtsschmuck, handgefertigte Weihnachtskarten und dänische Spezialitäten. Am 9. Dezember trat dort auch der Chor „CONVENTUS MUSICUS“ auf und hat mit seinen Liedern etwas Advent- und Weihnachtsstimmung aufkommen lassen.  Dieser Chor wird im September 2013 gemeinsam mit dem dänischen Chor „HØRSHOLM KORET“ im Festsaal der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus einKonzert veranstalten. 

 

Weihnachtsfeier 

Statt„julefrokost“ gab es eine kleine Adventfeier, organisiert von unserem Mitglied AnniWacht, die uns den traditionellen heißen Gløgg und div. selbst hergestellte Mehlspeisen offerierte. Gunvor Sramek, ein langjähriges Mitglied unserer Gesellschaft las Weihnachtsgeschichten in dänischer Sprache. Unser Präsident Franz Haberhauer tat dies auf Deutsch. 

 

 

  

November 2012

 

Konzert

Schon lange angekündigt und daher sehr groß war die Freude über das Konzert. In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis 15 ist es gelungen, ein Konzert mit Yoko und Jörgen Fog anzubieten. Erich Binder (Violine) komplettierte das Trio. Ein Ohrenschmaus der Sonderklasse!

  

Gespräche nach dem Konzert zeugten von der Begeisterung der Zuhörer. Weiters stellte sich heraus, dass Erich Binder ebenfalls ein ehemaliges „Wienerkind“ ist. Er war als Kind in Padborg und erinnert sich gerne daran zurück.

 

MUTH

Foto: APA/Hans Klaus Techt

Unser Präsident Franz Haberhauer durfte an der Pressekonferenz im neuen Konzertsaal der Wiener Sängerknaben teilnehmen. Dieser Saal wird am 9. Dezember 2012 offiziell seiner Bestimmung übergeben. Muth steht für Musik und Theater und so wird der neue Konzertsaal in Zukunft auch genannt werden.

In diesem Saal wird die Österreichisch Dänische Gesellschaft als erste bilaterale Gesellschaft eine Veranstaltung präsentieren können. Hier wird am 25. Mai 2013 die Österreich-Premiere des dänischen Musicals „Guds Gøgler“ (Gottes Gaukler) stattfinden.

  

Martinigansl

Ganslessen beim Nichtraucherheurigen Günther am Bisamberg. Ausgangspunkt war die Endstation der Straßenbahnlinie 26 (Strebersdorf).

 

 

 

Oktober 2012 

Vortrag P. Halvorsen

Vizepräsident Peter Halvorsen referierte über die Materie Telefonie einst und jetzt, bis zum aktuellen Thema Internet mittels Power-Point-Präsentation. Zu Präsentationszwecke hat er Geräte aus den „Kindertagen“ der Mobiltelefonie vorgezeigt. Weitere Vorträge in dieser Richtung sind geplant.

 

  

Präsident Franz Haberhauer in Dänemark 

 

Seit 2008 ist Präs. Franz Haberhauer Ehrenmitglied des Hørsholm Korets. Aufgrund des 50jährigen Bestandsjubiläums war er nach Hørsholm eingeladen und konnte die Grüße und Glückwünsche unserer Gesellschaft persönlich übermitteln.

Ebenfalls geladen war Franz Haberhauer zu einer Lesung der dänischen Journalistin Susanne H. Knudsen über ihr im April 2012 präsentiertes Buch „Wienerbørn – Barndom i krigens skygge”. Nähere Infos unter www.wienerbarn.dk.

Der in Dänemark existierende österreichisch-dänische Verein hat nun ebenfalls eine Homepage:  

www.dansk–oestrigsk-selskab.dk

  

Bei einem Gespräch mit dem neuen Zeremonienmeister Ihrer Majestät Königin Margrethe II, Herrn Kim Kristensen, durfte Franz Haberhauer über die Arbeit unserer Gesellschaft erzählen.   

 

Nebst vielen Grüßen aus Dänemark hat unser Präsident noch das Bild des größten Schiffes der Welt, welches zum Bau von Windmühlen auf offener See verwendet wird, mitgebracht.

Mit riesigen Stahlmasten wird das Schiff am Meeresboden stabilisiert - die Windräder können dann ohne große Probleme errichtet werden.

 

 

 

 

August 2012

 

Sommerevents

 

Die Präsidentin der Dänisch-Österreichischen Gesellschaft in Kopenhagen, Hanne Bruun und ihr Mann Torben Bruun, Kassier dieser Gesellschaft, verbrachten - wie auch in den letzten Jahren - ihren Urlaub in der Nähe von Wien.

 Der Präsident der Österr.-Dänischen Gesellschaft, Franz Haberhauer, konnte heuer einen lang gehegten Wunsch des Ehepaares erfüllen: die Auffahrt auf den Schneeberg bei bestem Wetter.

 

 

 

 

Geburtstage im Sommer

 

Unser ältestes Mitglied, Frau Franziska MANDL, feierte am 20. September 2012 ihren 104. Geburtstag. Präsident Haberhauer gratulierte im Namen aller Mitglieder der Gesellschaft. Hanne und Torben Bruun von der Dänisch-Österreichischen Gesellschaft konnten bei dieser Gelegenheit Grüße aus Dänemark übermitteln. Eine sehr gerührte Frau Mandl verspricht, im Rahmen ihrer Möglichkeiten an Veranstaltungen unserer Gesellschaft teilzunehmen.

 

  

Franz Haberhauer sowie Hanne und Torben Bruun konnten noch zu einem weiteren Geburtstag gratulieren: Frau Maria Jacobsen-Francini feierte ihren 80er. Sie arbeitete viele Jahre in Kopenhagen an der österreichischen Handelskammer und lebt nun in Baden bei Wien.  

 

Konzerte des dänischen Chors „Trinitatis Kantori“ aus Kopenhagen

in Wien im August 2012

Der Aufenthalt in Wien und die Auftritte in den schönen Kirchen Wiens waren ein besonderes Erlebnis für die dänischen Gäste. 

Viele Konzerte des Chors sind vom dänischen Rundfunk übertragen worden, und der Chor hat mehrmals Dänemark im Ausland repräsentiert, zum Beispiel bei dem jährlichen EBU-Weihnachtskonzert und im Internationalen EBU-Chorwettbewerb: Let the Peoples Sing, wo der Chor 1999 den 1. Preis gewann. Trinitatis Kantori hat in Dänemark und im Ausland viele a cappella Konzerte gegeben, u.a .in Italien, Frankreich, Tschechien, Norwegen, Lettland und Japan, aber der Chor arbeitet auch häufig mit professionellen Musikern und Solisten. Die Werke Bachs haben einen besonderen Stellenwert im Repertoire, so haben die Passionen, das Weihnachtsoratorium und die Messe in h-moll mehrmals auf den Spielplan gestanden. Helmuth Rilling ist in Verbindung mit einer Konzertreihe von Bach-Kantaten Gastdirigent gewesen. Søren Christian Vestergaard ist sowohl in Dänemark als auch im Ausland ein gefragter Konzertorganist. Neben seiner Tätigkeit als Organist der Trinitatis Kirche - einer der Hauptkirchen Kopenhagens - ist er seit mehreren Jahren Orgellehrer am Königlichen Dänischen Musikkonservatorium. Der Dirigent PER ENEVOLD ist ein bekannter Chorleiter in Dänemark, wo er mehrere Jahre künstlerischer Leiter folgender Kopenhagener Chöre war: Kammerchor Camerata, Kopenhagener Knabenchor und Dänischer Rundfunkchor, bis er als Kantor der Trinitatis Kirche 1993 die Trinitatis Kantori gründete. (www.kantori.dk)

 

Juni 2012

50 Jahre KopenhagenhofGruppenfoto

Am 26. Mai 1962 erhielt die Wohnausanlage in 1190 Wien, Billrothstraße 12, den Namen „Kopenhagenhof“. Die Stadt Wien wollte damit dem Land Dänemark Danke sagen für die großartige humanitäre Aktion der Kinderhilfe, die nach dem 1. Weltkrieg begonnen und sich nach dem 2. Weltkrieg fortgesetzt hat. In Zusammenarbeit mit dem Mieterbeirat dieser Wohnhausanlage konnte die österreichisch-dänische Gesellschaft aus diesem Anlass am 2. Juni 2012 ein großes Fest organisieren, das auch in der Bezirkszeitung erwähnt wurde. Als Ehrengäste anwesend waren der königlich-dänische Botschafter, Herr Torben Brylle, Herr Stadtrat Dr. Michael Ludwig und der Bezirksvorsteher des 19. Bezirks, Herr Adolf Tiller. Botschafter Torben Brylle meinte in seiner Festansprache, dass er über die Dankbarkeit und Freude der ehemaligen Wiener Kinder sehr berührt ist und sich glücklich schätzt, seine Heimat hier so gewürdigt zu erleben. Stadtrat Dr. Ludwig erinnerte ebenfalls an die Überlegungen der damaligen Stadtregierung wie am Nachhaltigsten Dänemark gedankt werden kann. So beschloss man eben im Jahre 1962, diesen Wohnbau KOPENHAGENHOF zu benennen.

Auch Bezirksvorsteher Tiller fand sehr passende Worte zu diesem Anlass. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Dorfmusik Strebersdorf. Unser kulinarisches Angebot wurde gerne genützt, so gab es Carlsberg Bier und die berühmten dänischen „Hot Dogs, med det hele“. Also Hot Dogs „mit allem“, wie Remoulade, Ketchup, geröstetem Zwiebel, Senf und Gurkensalat. Eine Folgeveranstaltung, organisiert vom Obmann des Mieterbeirates, ermöglichte es den Bewohnern der Wohnhausanlage, mit Zeitzeugen dieser „Kinderverschickung“ zu sprechen.

Musik

Unter dem Titel „Musik in der Praxis“ lud unser Mitglied Birte Dalbauer Stokkebæk mit „Dem dänischen Schuberttrio“ zu einem Konzert. Es war dies ein Konzert, welches für Musikliebhaber als besonderer „Leckerbissen“ bezeichnet werden konnte. Musik aus der Zeit Franz Schuberts mit Instrumenten aus dieser Zeit, gespielt am Hammerklavier und am Arpeggione, von J.A.P. Schulz, B. Wilhelm Hallberg, Jørgen Malling und Franz Schubert.

Auszeichnung

Anlässlich einer Veranstaltung des BM für Wissenschaft und Forschung wurde unserem Vorstandsmitglied Mag. Peter Dobler Forschung von Botschafter Torben Brylle das rot-weiß-rote PaN Ehrenzeichen überreicht. Mit dieser Auszeichnung zeigt der Dachverband PaN seine Wertschätzung der Arbeit von Mag. Dobler in unserer Gesellschaft.

 

Mai 2012

Zentralfriedhof

Die Führung zu den Ehrengräbern am Zentralfriedhof begann vor dem Grab des großen dänischen Architekten und Ehrenbürgers der Stadt Wien, Freiherr Theophilus von Hansen. Weiters wurden Grabstätten vieler berühmter Personen (ehemalige Schauspieler, Musiker, Politiker oder andere Menschen öffentlichen Interesses) besucht - von einigen erfuhr man bisher nicht bekannte Details aus deren Leben.
Ein Highlight war natürlich der Besuch der Kirche, die im Jahre 1911geweiht wurde und eigentlich Kirche „Zum heiligen Karl-Borromäus“ heißt, jedoch den Beinamen „Dr. Karl Lueger Gedächtniskirche trägt. Die Gruft Dr. Karl Luegers befindet sich in der Hauptkapelle direkt unter dem Hauptaltar. Die Kirche wurde nach den Plänen von Max Hegele gebaut.
Diese Veranstaltung darf als ein kultureller Beitrag gewertet werden, bei dem unseren Mitgliedern vieles aus dem Kulturleben Wiens und Österreichs dargelegt wurde.

Nordische Filmwochen

Die Nordischen Filmwochen, stehen heuer unter dem Motto „Schöne Wirtschaft im Norden“ und wurden am 10. Mai in der Wiener Urania eröffnet. Der Eröffnungsfilm wurde von Schweden gestellt und lief unter dem Titel "Bessere Zeiten/Svinalängorna“. Unter den Ehrengästen befand sich ua der königlich-dänische Botschafter Torben Brylle.

Gottesdienst

Der bereits traditionelle Gottesdienst mit dänischem Pastor bot wieder Gelegenheit, eine besinnliche Stunde zu erleben und danach in gemütlicher Runde beisammen zu sitzen. Pastor Peter Stentoft überbrachte auch die Grüße der Dänischen Seemanns- und Auslandskirche. 

April 2012

Vortrag in der Stiftskaserne

Dänemark führt den EU-Ratsvorsitz und aus diesem Anlass konnte die Gesellschaft durch sehr tatkräftige Unterstützung des Stabschefs des Bundesministers, Herrn Generalmajor Dr. Karl Schmidseder eine großartige Veranstaltung in der Sala Terrena der Landesverteidigungsakademie organisieren. Unter dem Titel „Dänemark – Österreich: vom Gegeneinander zum Miteinander“ haben sich zwei sehr kompetente Herren bereit erklärt, Kurzvorträge zu halten:

Oberst a. D. Wolfgang Wildberger, erörterte die Ereignisse im Jahre 1864 aus der Sicht eines Historikers äußerst objektiv und zeigte dabei die jeweilige Situation der damaligen Gegner mit Hilfe einer Power-Point-Präsentation auf. Oberst des Generalstabes, Herr Christof Taschl, der bis Juni 2009 Kommandant der UN-Einheit „Shirbrig“ in Dänemark war, hielt seinen Vortrag ebenfalls mit Power-Point-Unterstützung. Dabei wurde sowohl diese Einheit etwas näher vorgestellt, aber auch sehr viel über die gemeinsame Arbeit und Erfahrung, vor allem mit den dänischen Kameraden, erzählt. Oberst Taschl lebte in dieser Zeit mit seiner Familie in Dänemark und spricht heute noch sehr positiv über diese Zeit.

Eine große Ehre wurde unserer Gesellschaft und dieser Veranstaltung dadurch zuteil, dass Herr Generalleutnant Christian SEGUR CABANAC, Leiter der Sektion IV (Einsatz) im Bundesministerium f. Landesverteidigung, als Ehrengast anwesend war. Doch auch über Vertreter anderer Freundschaftsgesellschaften durften wir uns freuen. So konnten wir die Präsidentin der Österreichisch Portugiesischen Gesellschaft, Frau Gerlinde WEINGÄRTNER, und einige ihrer Vorstandsmitglieder begrüßen. Der ebenfalls anwesende geschäftsführende Obmann der Österreichisch Norwegischen Gesellschaft, Herr Dipl.-Ing. Helmut W. MALNIG, hat Gäste mitgebracht und auch den Präsidenten der Österreichisch Armenischen Gesellschaft Herr Dipl.-Ing. Beransch HARTUNIAN-TAHMASIANS war unter den Zuhörern. In einer anschließenden Paneel-Diskussion haben beide Herren diverse aus den Vorträgen resultierende Fragen des Publikums noch sehr kompetent beantwortet.

Zwei Vortragende, die besser nicht gewählt werden konnten drückten diesem Abend den Stempel auf und die Besucher brachten einhellig ihre große Zufriedenheit zum Ausdruck mit den Worten: „Wieder etwas dazu gelernt“ - „Wunderbar objektive Darstellung der Ereignisse“ - „Schön, soviel positives über das Leben und Arbeiten mit meinen Landsleuten zu hören“. Generalleutnant Christian SEGUR CABANAC gratulierte zu dieser großartigen Veranstaltung, die dem derzeitigen EU-Ratsvorsitz sehr würdig war.

Kräuterwanderung

Nach der sehr lehrreichen Wanderung im Herbst vorigen Jahre kam auf vielseitigen Wunsch unserer Mitglieder nochmals eine solche Kräuterwanderung zustande. Katharina die „Kräuterhexe“ hat uns ein wenig vom sogenannten „Unkraut“ im Frühjahr gezeigt und erklärt, gehen doch viele von uns ahnungslos durch die Natur. Dabei sind ein Großteil dieser Pflanzen für uns und unseren Körper richtige Heilbringer und Gesundheitsbewahrer. Der Nationalpark Donauauen birgt so vieles an Pflanzen, die durch den Nationalparkstatus geschützt sind und sich dadurch aber auch ungestört entfalten können.

März 2012

Vortrag

Unser Mitglied, Herr Josef Sindelar, war während des Zweiten Weltkrieges in Dänemark bei der Wehrmacht stationiert und desertierte einige Monate vor Kriegsende. Er erzählte über seine Erlebnisse mit der hilfsbereiten dänischen Bevölkerung und seinen Aufenthalt in Dänemark, bevor er wieder in die Heimat zurückkehrte.

Es war ein Abend der Gegensätze, denn danach wurde BANKO gespielt. Die Mitspieler waren konzentriert bei der Sache und die Freude über die gewonnenen Preise war groß.

Generalversammlung

Gemäß Statuten ist jedes zweite Jahr eine Generalversammlung abzuhalten, in der der Vorstand Rechenschaft abzulegen hat. Nach dem Entlastungsantrag des Rechnungsprüfers wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt, der wieder zwei Jahre im Amt bleibt. Nähere Details unter dem Überschriften-Begriff „Vorstand“ zu finden.

Geselliges

Auf Anregung unseres 1. Vizepräsidenten wurde eine Heurigenfahrt nach Groß Inzersdorf zum Weingut Frohner (www.weingut-frohner.com) organisiert. In dieser geselligen Runde durften wir auch den Geschäftsführenden Vizepräsidenten, Herrn Botschafter i. R. Dr. Max Pammer, begrüßen.

Highlight gab es für unsere Mitglieder die Information, dass unsere Gesellschaft ab sofort einen „eigenen“ Wein hat. Ein Etikett mit unserem Logo findet man jetzt auf den Flaschen des Weinviertler DAC und des Merlot 2007. Die Weine sind käuflich zu erwerben und können in Zukunft bei unseren Veranstaltungen auch verkostet werden. 

Jänner 2012

40jähriges Thronjubiläum

Aus Anlass des 40jährigen Thronjubiläums, Ihrer Majestät Königin Margrethe II von Dänemark, konnte der Vizepräsident der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft, Herr Peter Halvorsen, in Zusammenarbeit mit dem Besitzer des Restaurants Marchfelderhof (Deutsch Wagram), Herrn Bocek, einen sehr schönen Festabend organisieren.
Eine Fanfarengruppe, eine Damengarde, Königskrone, Insignien, natürlich ein Bild Ihrer Majestät Königin Margrethe II von Dänemark und eine „Krönungstorte“ wurden bereitgestellt. Die Königskrone wurde von Romana Martinovic, Queen of the World Austria 2011, beim Einzug in das Lokal getragen; Bild und Insignien von den „Wiener Kindern“ Lieselotte Garo und Elfi Kukla.
Die Festansprache hielt der Präsident der Österreichisch-Dänischen Gesellschaft, Herr Franz Haberhauer. Er konnte Personen aus dem österreichischen Adel (u.a. die Damen Ulrike von Habsburg Lothringen und Verena Gräfin Auersperg), sowie die Führungskräfte der anderen beiden dänisch-österreichischen Gruppierungen als Gäste begrüßen. So waren für das Kulturforum Dan-Austria, Frau Marianne Aguilar und Herr Prof. Sven Rossel, sowie von Dansk Club Østrig, Frau Alexandrine Miller-Aichholz und Herr Dr. Torben Roepstorff anwesend. Seine Exzellenz der königlich-dänische Botschafter, Herr Torben Brylle, der den Ehrenschutz für diese Veranstaltung übernommen hat, wurde von Herrn Botschaftsrat Martin Ellehøj vertreten.
Der dänische Bariton Morten Larsen sang die Königshymne „Kong Christian“. Der ORF mit dem Seitenblicke-Team, Radio Bernie und ein Pressefotograf haben die Veranstaltung in Wort und Bild festgehalten.

Nachlese 2011

 

Dezember 2011

Julefrokost

Mit den typischen Zutaten: sild (Hering) - grønkål med hamburgerryg (Grünkohl mit Selchkarree), ribbensteg og rødkål (Bauchfleisch mit Rotkraut) - ostebord (Käseteller) und Milchreis.


 Gäste: Präsidentin der Österreichisch-Pakistanischen Gesellschaft Frau Claudia Wachtel und von der Österreichisch-Slowakischen Gesellschaft der Geschäftsführende Vizepräsident Herr Botschafter a.D. Dr. Maximilian Pammer und Gattin sowie das Team von Radio Bernie www.radio-bernie.at.

 

November 2011

Diskussionsveranstaltung

Aus Anlass des 120. Todestages des dänischen Architekten Theophil von Hansen im Parlament unter dem Ehrenschutz von Präsidentin Mag. Barbara Prammer, mit Unterstützung des Zentralverbands der Architekten, der Geschäftsführenden Vizepräsidentin Frau Prof. Architektin DI Maria Auböck und der Architekturpublizistin Frau Franziska Leeb fand diese Veranstaltung statt.


Interessierte Teilnehmer waren Seine Exzellenz der königlich-dänische Botschafter, Herr Torben Brylle, und sein Team. Botschafter i.R., Herr Helmut Wessely brachte Prof. Mag. Kurt Jech mit, einen direkten Nachfolger von Theophil Hansen.

   

Führung in der Zentrale der Wiener Rettung

Die Zentrale der Wiener Rettung befindet sich in der Radetzkystrasse. Hier können die Sanitäter in eigenen Übungsräumen sehr realitätsnah das Retten und Bergen von verunglückten Menschen lernen und üben.

In der „Kommandozentrale“ gehen alle Anrufe (Nummer: 144) ein und werden auf die entsprechenden Rettungsstellen in Wien oder auch auf andere Rettungsgesellschaften verteilt.

 

Ganslessen

Beim Nichtraucherheurigen am Bisamberg können wir wieder die Köstlichkeiten rund um das Gansl genießen.

 

  

Oktober 2011

Kräuterwanderung

Frau Katharina Fohleitner führt durch die Lobau. Die „Kräuterhexe“ ist eine ausgebildete Heilkräuterpädagogin. Ihr Motto lautet "Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen!"

 

PaN-Wohnpark

Grundsteinlegung und Spatenstich für den “PaN-Wohnpark” im 2. Wiener Gemeindebezirk. Teilgenommen haben der Wiener Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig, Bezirksvorsteher Gerhard Kubik und “Neues Leben”-Direktor Bmstr. Ing. Karl-Heinz Stadler, sowie PaN-Vertreter aller Kontinente.

 

Chorkonzert

Die Mitglieder des Lystrup Korets aus Dänemark gaben gemeinsam mit dem Chor Conventus Musicus aus Wien ein „Chorkonzert in Rot-Weiß-Rot“ im Festsaal der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus. 

Der Norden lädt ein

Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland, Estland, Lettland und Litauen gehören grundsätzlich neben Österreich zu den einladenden Nationen. Pakistan war zu Gast. Interessant und ungewöhnlich klang die Musik aus diesem Land. Der Lystrup Chor sang für Dänemark.

  

September 2011

Geburtstagsfeier

Eines der ältesten Mitglieder des Vereins, Frau Mandl feierte ihren 103. Geburtstag! Die Mitglieder des Vereins gratulieren herzlich. 

Juni 2011

Grundlovsdag

Am dänischen Nationalfeiertag wird beim Nichtraucherheurigen Günther am Fuße des Bisamberges in geselligem Rahmen der „Danebrog“ gehisst. Die auf diesen Tag bezogene Rede des dänischen Staatsminister Lars Løkke Rasmussen wurde verlesen.

 

Mai 2011

Namensgebung – Parkanlage

Mit Unterstützung der MA 42 (Stadtgartenamt) und der MA 7 (Kultur) entschied der Gemeinderatsausschuss, die Parkanlage in 1220 Wien, im Bereich Heustadelgasse, nach Hans Christian Lumbye (dänischer Komponist, 2. Mai 1810 bis 20 März 1874) zu benennen. Die k.u.k Wiener Regimentskapelle IR4 spielte auf.

Seine Exzellenz, der königlich-dänische Botschafter, Herr Torben Brylle, hielt die Festansprache. Der Bezirksvorsteher des 22. Bezirks, Herr Norbert Scheed, dankte der österreichisch-dänischen Gesellschaft für diese Initiative. Zwei Parktafeln wurden enthüllt, auf denen man nun über das Wirken des Johann Strauss des Nordens, wie H.C. Lumbye genannt wurde, lesen kann.

 

Nordische Filmwochen

Eröffnung der traditionellen „Nordischen Filmwochen“ in der Wiener Urania. Der Eröffnungsfilm wurde in diesem Jahr von Litauen präsentiert. Der Direktor der Wiener Urania Herr Dr. Erhard Chvojka betonte in seiner Begrüßung, dass er die Zusammenarbeit mit den Botschaften der Nordischen Länder als besonders kreativ findet und dies auch zum guten Gelingen des alljährlichen Filmfestivals beiträgt. Der Botschafter der Republik Litauen, S.E. Giedrius Puodžiūnas sprach über die Bedeutung dieses Festivals für den Litauischen Film und Frau Rita Valiukonyte, Kulturattaché der Republik Litauen stellte sowohl den Regisseur als auch den Film kurz vor. 

Wanderung aller Nationen

Gemeinsamt mit Mitgliedern unserer Gesellschaft haben Prof. DDr. Claus Walter mit Gattin, sowie die Vizepräsidentin der Österreichisch-Nepalesischen Gesellschaft, Frau Mag.a Sheela Steiner mit Begleitung daran teilgenommen. Route: Perchtoldsdorfer Höhe - Föhrenberge – Josefswarte - Kammersteiner Hütte - Perchtoldsdorf.

 

April 2011

Hans Theessink

Hans Theessink, geb. 5. April 1948 in Enschede, Niederlande, Mitglied der "Silly Skiffle Group", zog aus familiären Gründen nach Dänemark und begann dort zu unterrichten. 2001 erhielt er den Goldenen Rathausmann der Stadt Wien. Seit 2004 tritt er mit der "Hans Theessink Band" auf.

 

Nunmehr wurde ihm im Beisein SE des königlich-dänischen Botschafters Torben Brylle, von Herrn Stadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien überreicht.

  

Geburtstag

Bei einer Kaffeejause wird der Geburtstag von Königin Margrethe II. von Dänemark (16. April) mit einem neunfachen „Hurra“ gewürdigt.

 

Vortrag

 

Die ehemalige BM für Justiz und nunmehrige Richterin am EuGH,

Frau Dr. Maria Berger,

erzählte im Festsaal der Bezirksvorstehung Mariahilf

über die Arbeit und die Zusammensetzung des Europäischen Gerichtshofes.

 

 

 

 

März 2011

Führung beim Rettungshubschrauber Christophorus 9

Am Stützpunkt des Rettungshubschraubers Christophorus 9 informiert Herr Erwin Feichtelbauer, ehemaliger Stützpunktleiter, über die Entwicklung der Hubschrauberrettung in Wien und die oft sehr anstrengende Arbeit der Mannschaft.

Herr Robert Holzinger, Pilot und derzeitiger Stützpunktleiter erläuterte die Funktion dieses interessanten Fluggerätes und zeigte uns das Innere mit all den lebensrettenden Einrichtungen.

Brunch

Einige Mitglieder der Gesellschaft nutzten das Angebot des Hotels Modul, 1190 Wien: Dänischer Brunch. 

Februar 2011

Museum – Heizkultur

„Brennpunkt“ - das Museum für Heizkultur: Ein sehr freundlicher und kompetenter Führer informierte über die „Geheimnisse“ des Heizens sowie über den großen Aufwand und das besondere Augenmerk die Stadt Wien für Wärme und warmes Wasser.

 

 

 

 

Schnapsmuseum

Der Juniorchef des Wiener Schnapsmuseums, Herr Gerald Fischer, erzählt über die Geschichte der Firma Fischer und über die verschiedensten Schnaps-Produktionsarten sowie einige besondere Einzelheiten diverser Brände mit anschließender Verkostung.

 

Theophil Hansen

THEOPHILOS von HANSEN verstarb am 17. Februar 1891 und erhielt als Ehrenbürger der Stadt Wien ein Ehrengrab am Wiener Zentralfriedhof. Dieser Tag jährte sich heuer zum 120. Mal – Grund für eine kleine Gedenkfeier und eine Kranzniederlegung.


Das Militärkommando Wien stellte eine Bläsergruppe der Gardemusik, sowie zwei Kranzträger. SE der königlich dänische Botschafter Herr Torben Brylle sprach Worte des Gedenkens. Würdigungen kamen von der Vizepräsidentin des ZV der Architekten Frau Professor DI Maria Auböck, dem Herrn Parlamentsdirektor Dr. Georg Posch und dem Stadtrat für Bauen und Wohnen Herrn Dr. Michale Ludwig. Unter den Ehrengästen waren Vertreter der Österreichisch-Tschechischen, Griechischen und Slowakischen Gesellschaften.

 

Vortrag

 

Botschafter i.R. Dr. Maximillian Pammer

berichtete über seine Amtszeit in der Slowakei.

Unterstützt wurde er von Herrn Botschafter i.R. Dr. Helmut Wessely (bis Sommer 2010 Botschafter in der Slowakei und in den ersten Jahren des Einundzwanzigsten Jahrhunderts österreichischer Botschafter in Dänemark), der ebenfalls über seine Tätigkeiten informierte.

 

  

Jänner 2011

Nytårsfrokost

Im Rahmen dieser geselligen Veranstaltung wurden Auszüge aus der Neujahrsansprache Ihrer Majestät der Königin vorgelesen.

Nachlese 2010

 

Dezember 2010 

Gottesdienst

Ein dänischer Pastor hält in dänischer Sprache in der evangelischen Stadtpfarrkirche AB in der Dorotheergasse einen Gottesdienst. Im Anschluss daran gibt es ein gemütliches Beisammensein im Gemeinderatssaal. 

Wintersonnenwende

 

Bei den 4 Winzern am Nußberg, Eichelhofweg,

wurde mit Live-Musik, Gløgg und diversen Köstlichkeiten die Wintersonnenwende gefeiert.

 

 

 

 

Konzert

 

Prof. Jørgen Fog und seine Gattin Yoko Fog Urata gaben ein Konzert mit Musik der Jahresregenten Heise, Chopin und Schumann, im Festsaal „Sala Terrena“ in der Wiener Stiftskaserne, dem Sitz der Landesverteidigungsakademie. Dabei gedachte man dem 220. Geburtsjahr von Admiral Hans Birch Dahlerup.

  

 

November 2010 

Gedenktafel für H.C. Andersen

Enthüllung einer Gedenktafel für Hans Christian ANDERSEN am Haus Naglergasse 8 (1. Bezirk).

Als Ehrengäste anwesend waren seine Exzellenz der königlich-dänische Botschafter, Herr Torben Brylle; der Stadtrat für Kultur und Wissenschaft, Herr Dr. Andreas Maillath-Pokorny und die Bezirksvorsteherin des ersten Wiener Gemeindebezirks, Frau Ursula Stenzel. Weitere Gäste: Frau Direktor Michaela Weiß von der H.C. Andersen Volksschule, Herr DDr. Claus Walter, Präsident des Dachverbandes PaN und unsere Ehrenpräsidentin Frau Ingrid Haimböck. 

 

Festveranstaltung

„50 Jahre Österreichisch-Dänische Gesellschaft“ wurde im Festsaal des Jakob-Kern-Hauses gefeiert. Mit uns feierten: seine Exzellenz der königlich-dänische Botschafter Torben Brylle mit seiner Gattin, die Herren Botschafter i.R. Dr. Robert Marschik und Dr. Helmut Wessely, der dritte Landtagspräsident Herr Gemeinderat Heinz Hufnagl, der Präsident des Dachverbandes PaN DDr. Claus Walter mit Gattin sowie Honorargeneralkonsul Kommerzialrat Mag. Richard Kwizda. Anwesend waren auch zahlreiche Präsidentinnen und Präsidenten, Generalsekretäre und Vorstandsmitglieder anderer Freundschaftsgesellschaften, wie jene von Belgien, Bhutan, Finnland, Japan, Luxemburg, der Mongolei und Portugal.

Aus Dänemark angereist sind Gudrun Ziebe, die langjährige Präsidentin der Dansk Østrigsk Selskab i Jylland und ihr Nachfolger Herr Bent Møller mit Gattin Liselotte, sowie Frau Dori Bay (deren Mutter war Wiener-Kind und Gründungsmitglied unserer Gesellschaft).

  

Musikfestival

 

Im Rahmen des 6. Festivals der Kroatischen Musik in Wien dirigierte Niels Muus in der Peterskirche das Morphing Vienna Chamber Orchestra

und brachte unter anderem Mozarts Arie "Jesu dulcis memoria" zu Gehör.  

 

 

 

 

 

Ganslessen

 

Beim Nichtraucherheurigen in der Krottenhofgasse am Bisamberg

fand ein geselliges Beisammensein statt – mit ausgezeichneten Gansl’n und anderen Köstlichkeiten. 

 

Oktober 2010 

Ebeltoftgarde

Die Ebeltoft Garde ist auf Besuch in Wien: Gespielt wurde vor dem Schloss Schönbrunn und beim musikalischen Abend „Der Norden lädt ein“.

Empfangen wurden unsere Gäste im Rathaus von Frau LA Dr. Elisabeth Vitouch. Weiters hat die Garde dem österreichischen Bundespräsidenten, Herrn Dr. Heinz Fischer, am Ballhausplatz ein Ständchen gebracht. 

 

Musik

Der Norden lädt ein – unter diesem Titel gab es eine musikalische Veranstaltung im Haus der Begegnung in 1190 Wien, Gatterburggasse. Musikalisch vertreten waren – wie immer - die nordischen Länder. Als Gastland konnten Künstler aus Peru begrüßt werden. 

 

Fahrt nach Bratislava

Mit der MS Kaiserin Elisabeth II ging es in knapp dreistündiger Fahrt nach Bratislava. Nach einer geführten Besichtigung der Stadt (unter anderem steht dort ein H.C. Andersen Denkmal) ging es bei schönem Wetter und guter Laune wieder zurück nach Wien.

  

September 2010 

Festvorstandssitzung

Im Zusammenhang mit dem 50jährigen Bestehen der Gesellschaft fand im Sigmund Freud Park beim PaN Tisch eine Vorstandssitzung statt. Die österreichisch-dänische Gesellschaft erklärt dabei den Beitritt zur Schönbrunner Deklaration.

Anwesende Gäste: Präsidenten der Schwestergesellschaft in Kopenhagen dansk-østrigsk selskab, Herr Freddy Rylander, das Ehepaar Hanne und Torben Bruun (im Vorstand der Gesellschaft tätig), DDr. Claus Walter in seiner Eigenschaft als Präsident der Dachorganisation PaN, die Ehrenpräsidentin der Österreichisch-Belgischen Gesellschaft Frau Marguerite Machek-Vos, von der Österreichisch-Armenischen Kulturgesellschaft Herr Dipl.-Ing. Beransch Hartunian-Tahmasians und von der Freundschaftsgesellschaft Malta-Österreich der Generalsekretär Herr Komm.-Rat Walter Losos. 

Führung – Baumgartner Höhe

Das Jugendstilensemble des Otto-Wagner-Spitals auf der Baumgartner Höhe war diesmal das Ziel: Der „Vienna Guide“, Herrn Walter Juraschek, erzählte über Otto Wagner, die Planung und den Bau dieser einzigartigen Spitalsanlage. Abschluss dieser Führung war der Besuch der berühmten Otto-Wagner-Kirche.

 

 

Gartenbaumuseum

Herr DI Gerhard Pledl von der MA 42 organisierte für uns eine Führung durch die Schulgärten, wo unter anderem junge Gärtnerinnen und Gärtner ausgebildet werden. Interessantes hörten wir auch über das Ziehen und Veredeln unterschiedlichster Bäume und Pflanzen.

 

Juli 2010 

Verabschiedung

 

Botschafter Hugo Østergaard Andersen

wird verabschiedet.

Der neue königlich-dänische Botschafter Herr Torben Brylle

übernimmt am 1. September 2010 die Amtsgeschäfte in Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2010 

Grundlovsdag

 

Im Restaurant „Resi Tant“ in Neuwaldegg

wurden Garten und Veranda für diesen Anlass

zur Verfügung gestellt.  

 

 

 

 

 

 

 

Musik

Musik aus aller Welt war diesmal geboten.  

Brøndby Musikskole

Aus Dänemark kam mit 33 jungen Musikerinnen und Musikern auf Vermittlung unserer Gesellschaft die Brøndby Musikskole zum Aufbau einer Zusammenarbeit mit der Musikschule Donaustadt. Es wurden folgende Konzerte gegeben:

Eines in Zusammenarbeit mit der Österreichisch-Rumänischen Gesellschaft mit Adrian Gaspar, dem sehr begabten Musiker mit rumänischen Wurzeln und seiner Partnerin Tatjana Seltsam, sowie Milan Radosavlevic. Ein weiteres mit der Musikschule Donaustadt. Beim dritten Konzert waren auch Künstler aus anderen Ländern vertreten. Einen ungeplanten und spontanen Auftritt gab es noch vor der Karlskirche.

 

Mai 2010 

Wanderung

Das Ziel war der Bisamberg. Route: durch den Klausgraben, vorbei am Denkmal des großen Lyrikers Josef von Eichendorf, über die Gamshöhe zur Elisabeth Höhe und über den Falkenberg und den Magdalenenhof zur Senderstrasse. Einen verdienten Abschluss gab es beim Nichtraucherheurigen in Bisamberg.

  

ORF

Michael Schrenk führte in unterhaltsamer Art und Weise durch den Backstage-Bereich des ORF und informierte unter anderem über die Tricks der „Blue Box“. 

 

April 2010 

Königin-Geburtstag

I

hre Majestät, Königin Margrethe II.

feierte ihren 70. Geburtstag.

Wie immer wurde auch dieser Geburtstag mit einem neunfachen “Hurra“ gewürdigt. 

 

 

 

 

Nordische Filmwochen 

Eröffnung der Nordischen Filmwochen mit dem Motto „BEWEGTER NORDEN“ im Beisein der Botschafter von Dänemark, Estland, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen und Schweden. 

 

März 2010 

Ordentliche Generalversammlung 

Die Ordentliche Generalversammlung wurde im Casino Wien, Kärntner Straße, abgehalten. Ein würdiger Rahmen für eine Generalversammlung im Jubiläumsjahr. Als Public Relation stand der „Rolling Ambassador“ von PaN (Dachverband aller österreichisch-ausländischen Freundschaftsgesellschaften) mit der Aufschrift „50 Jahre österreichisch-dänische Gesellschaft – Generalversammlung“ vor dem Casino.  

Führung - Gustav Adolf Kirche

Diese Kirche in der Gumpendorfer Straße hat Theophil Hansen mit seinem Schwiegervater erbaut. Frau Nebenführ erzählte Wissenswertes über die Kirche.

 

Februar 2010

Bäckerei Mann

Ein Rundgang am „Brotway“ in der Bäckerei Mann zeigt den Weg des Brotes von der Teigrührmaschine bis zum Versand, aber auch der Werdegang diverser Mehlspeisen. All das konnte durch Glasscheiben beobachtet werden.  

 

Heringsschmaus

Als österreichische Note in unseren Programmen gibt es einen „Heringsschmaus“ zum Faschingsausklang.

 

 

Jänner 2010

Maria Lanzendorf

 

In Maria Lanzendorf gab es ein Zusammentreffen mit Personen, die nach dem Zweiten Weltkrieg mit den Kindertransporten nach Dänemark kamen.

Nachlese 2009

 

November 2009 

Konzert

Jørgen Fog, seine Gattin Joko und sein Kollege Martin Auer begeisterten mit einem wunderbaren Konzert, in welchem Werke von Haydn und Mendelssohn vorgetragen wurden. Herr Vic Huber von der Österreichisch-Amerikanischen Gesellschaft hat die Benutzung des Festsaales in der Bezirksvorstehung Rudolfsheim-Fünfhaus vermittelt. 

Vortrag

Der königlich-dänische Botschafter, Herrn Hugo Østergaard Andersen, konnte mit seiner Rhetorik das Auditorium sehr begeistern, zeigte sich bestens informiert und erklärte viele Kontakte zwischen Dänemark und Österreich, die bis in das 15. Jahrhundert zurückreichen. 

Ganslessen

In froher Runde und bei einem guten Gansl haben die Mitglieder des Vereins eine nette Zeit verbracht. 

 

Oktober 2009  

Porzellanmanufaktur Augarten

Eine Führung durch die Manufaktur vermittelt den interessanten auf aufwändigen Herstellungsverlauf dieser bekannten Produkte. Im Ausstellungsraum gab es eine Reihe von schönen Werkstücken zu sehen. 

Vortrag

Durch die Initiative der königlich-dänischen Botschaft konnte die dänische Kirchen- und Integrationsministerin Birthe Rønn Hornbech für einen Vortrag nach Wien eingeladen werden. Die Ministerin brillierte mit einem fundierten Wissen über J.F. Grundtvig und brachte dem Auditorium diesen Politiker und Kirchenmann in einem sehr lebendigen Vortrag näher.

  

September 2009  

Der Norden lädt ein

Bei dieser musikalischen Veranstaltung im Haus der Begegnung Döbling, 1190 Wien, waren in diesem Jahr als Gäste Künstler aus Japan geladen. 

 

Festveranstaltung 

Anlässlich „90 Jahre Wiener Kinder“ bzw. 60 Jahre nach dem 2. Weltkrieg, gab es am 16. September im Festsaal der Bank Austria, Franz Josefs Bahnhof, Julius Tandler Platz 3, 1090 Wien eine Festveranstaltung mit einer Sonderausstellung „Wiener Kinder in Dänemark“ sowie einen Kurzfilm über den Besuch dänischer Pflegeeltern in Wien. Die Vokalgruppe Harperne aus Dänemark und die Kinder der H.C. Andersen Volksschule in Wien sorgten für den musikalischen Rahmen. 

 

Juni 2009  

Fest in den Blumengärten

Anlässlich des dänischen Nationalfeiertages fand in den Blumengärten Hirschstetten eine Festveranstaltung unter dem Ehrenschutz seiner Exzellenz, Hugo Østergaard-Andersen, königlich-dänischer Botschafter in Österreich, statt. Neben seiner Exzellenz richtete auch Herr Morten Kjærum, Direktor der Agentur der EU für Grundrechte, einige Worte an die anwesenden Gäste. Aufgespielt wurde von der Musikschule Donaustadt.

 

Mai 2009 

Podiumsdiskussion

Unter dem Motto: „Dänische und österreichische Entwicklungszusammenarbeit im Vergleich“ fand in der Diplomatischen Akademie aufgrund einer Einladung der Königlich-Dänischen Botschaft eine Podiumsdiskussion statt. 

Gottesdienst

Der Gottesdienst wurde von Pastor Erik Møller in der Lutherischen Stadtkirche gehalten. 

Muttertagstreffen

In der Hinterbrühl, Weißenbach 52, beim Mostheurigen Balladran, kamen einige unserer Mitglieder zu einem gemütlichen Treffen zusammen. 

  

Februar 2009

09 hering4Heringsschmaus

 

Im Gasthaus Pikner in 1120 Wien, Koflergasse,

gab es diesmal den obligaten Heringsschmaus.

 

09 hering109 hering209 hering3

 

 

 

 

 

   

Jänner 2009

09 nytar2Nytårsfrokost

09 nytar409 nytar309 nytar109 nytar4

 

 

 

 

 

 

Diesmal im Dr. Kirchschläger Studentenheim, 1040 Wien, Schelleingasse 36, bei zahlreicher Beteiligung unserer Mitglieder.

09 nytar5

09 nytar609 nytar709 nytar8

 

 

 

Weitere Beiträge...

  1. Nachlese 2008 und früher